Prüfungen

- BetrSichV und DGUV V3 -

Was bringen Prüfungen?

Wer die Prüfung seiner Anlagen und Arbeitsmittel regelmäßig und fristgerecht durchführen lässt minimiert nicht nur die Risiken für Menschen und Anlagen, sondern vermeidet auch hohe Folgekosten durch Schäden, Defekte und Produktionsausfälle.

Sofern die Prüfungen gesetzlich vorgeschrieben sind, kann deren fachmännische Durchführung vor Sanktionen von Seiten der Behörden schützen und Schadensersatzansprüche von Versicherern abwenden.

Betriebssicherheits­verordnung (BetrSichV)

Die Betriebssicherheits­verordnung (BetrSichV) regelt die Bereitstellung von Arbeitsmitteln durch den Arbeitgeber, die Benutzung von Arbeitsmitteln durch die Beschäftigten bei der Arbeit sowie den Betrieb von überwachungs­bedürftigen Anlagen im Sinne des Arbeitsschutzes.

Die Betriebssicherheits­verordnung fordert von Arbeitgebern die Durchführung einer Gefährdungs­beurteilung. Die Gefährdungs­beurteilung ist ein Instrument, mit dessen Hilfe mögliche Gefahren analysiert werden, die bei der Benutzung eines Arbeitsmittels entstehen können. Auf Grundlage einer solchen Gefährdungs­beurteilung muss der Arbeitgeber dann angemessene Schutz­maßnahmen ergreifen, die dem aktuellen Stand der Technik entsprechen.

Nach Festlegung bzw. Umsetzung der notwendigen Schutz­maßnahmen durch den Arbeitgeber führen wir regelmäßig die Prüfung Ihrer elektrischen Anlage durch und dokumentieren die Ergebnisse für Sie.

Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung (DGUV V3)

Die Unfall­verhütungs­vorschrift DGUV Vorschrift 3 ergänzt die Betriebssicherheits­verordnung. Anhand einer anerkannten normgerechten Prüfung sollte jedes Unternehmen für alle bei ihm eingesetzten elektrischen Geräte die Einhaltung dieser Vorschrift nachweisen können.

Unter "Prüfungen" schreibt die DGUV Vorschrift 3 in § 5 folgendes vor: "Der Unternehmer hat dafür zu sorgen, dass die elektrischen Betriebsmittel in bestimmten Zeitabständen auf ihren ordnungsgemäßen Zustand geprüft werden".

Die Prüffristen bei Wiederholungs­prüfungen werden durch die DGUV Vorschrift 3 ebenfalls festgelegt. Diese Fristen variieren je nach Art, Größe und Orts­veränderlichkeit des elektrischen Betriebsmittels von 3 Monaten bis zu mehreren Jahren.

Aufgrund der jahrelangen Tätigkeit im Bereich der Prüfungen sowie der permanenten Weiterbildung besitzen unsere Mitarbeiter die erforderlichen Fachkenntnisse zur Prüfung von elektrischen Arbeitsmitteln.

Bitte Termin vereinbaren

Wir als Fachbetrieb für Prüfungen nach BetrSichV und DGUV V3 prüfen und dokumentieren gerne den Zustand Ihrer elektrischen Anlagen und Betriebsmittel anhand der gesetzlichen Vorschriften. Vereinbaren Sie einfach einen Beratungs- bzw. Prüfungstermin mit einem unserer Mitarbeiter. Dies erlaubt uns, die Beratung / Prüfung ausreichend vorzubereiten und uns die notwendige Zeit für Sie zu nehmen.

Der E-CHECK

Ergänzend zur Betriebssicherheits­verordnung und zu DGUV Vorschrift 3 bieten wir als anerkannter Innungsfachbetrieb für kleine und mittlere Unternehmen, Arztpraxen, Büros und private Haushalte den E-CHECK an. Dieser beinhaltet neben der Prüfung von Anlagen und Geräten auf Wunsch auch eine weiter­führende Beratung in Bezug auf Sicherheit, Energie­effizienz, Prävetion und Komfort.